Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

An die Befürworter des Neubaus

Pia Frick, Langgsasse 42, Triesen | 25. September 2019

Sind wir bessere Liechtensteiner, wenn wir in Liechtenstein geboren werden? Oder ist eine Geburtenabteilung noch für etwas anderes als unsere Nostalgie gut? Wie viele Geburten müssen in einer Geburten- abteilung vollzogen werden, sodass sie nicht defizitär ist? Wollen alle in Liechtenstein lebenden Frauen wirklich in Liechtenstein gebären? Oder wird es mit der neuen Geburtenabteilung bald gar keine Wahlmöglichkeiten mehr geben, da die Kosten für «Auslandsgeburten» von unseren Krankenkassen nicht mehr getragen werden?
Wollen wir wirklich ein teures Landesspital an einer sehr verkehrsreichen Strasse, dass zwar erdbebensicher ist und schlecht genutztes Areal besser ausnutzt, aber in direkter Flussnähe, Verkehrsknotenpunkt- und Autobahnnähe liegt?
Wird ein Neubau nicht noch mehr Kosten generieren, da die Operationssäle und die Gerätschaften sowie das Personal «rentieren» sollten?
Gibt es in Zukunft noch eine freie Spital- und Arztwahl im Ausland, oder muss ich in Liechtenstein behandelt werden?
Braucht unser Land wirklich ein neues Spital? Könnten wir nicht besser mit neuen Denkern ein neues Projekt ausarbeiten und der Bevölkerung dieses zur Abstimmung unterbreiten?
Vielleicht wären die dringenderen Fragen, die die Bevölkerung bewegt:
Brauchen wir neue Einrichtungen, die der Langzeitpflege und der Überalterung im Land Sorge tragen?
Bin ich nicht auch im nahen Ausland gut versorgt und als Liechtensteinerin gleichwertige Patientin wie die Landeszugehörigen?
Habe ich nicht heute schon die Möglichkeit, von guten Spezialisten behandelt zu werden?
Wie kann ich dazu beitragen, die Kosten zu senken?
Was fehlt mir, wenn ich kein Landesspital habe?
Ich hoffe, in der nahen Zukunft viele meiner Fragen in den öffentlichen Diskussionen beantwortet zu bekommen.

Pia Frick, Langgsasse 42, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung