Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Liechtensteiner sein kostet «extra»

Ralph Schädler,Adligenswilerstrasse 91, Luzern | 31. Juli 2019

Lieber Orlindo Frick,

ich kann deinen Ausführungen nur zustimmen! Auch ich bin Ausland-Liechtensteiner und durfte diese Extrapreise auch schon berappen. Diese Höchstpreise sind nur so zu erklären: Die Anzahl Pässe und Identitätskarten belaufen sich auf unter 40 000 Stück und somit sind das schon beinahe «Special Edition»-Mengen. Was knapp und rar ist, kostet extra. Was etwas wert ist, muss teuer sein.
Hinzu kommen die hohen Verwaltungskosten, die das Ländle zu tragen hat. Mich persönlich tröstet der entscheidende Satz in dem blauen Pass, der ein kleines Vermögen kostet. Ein Tor zur Freiheit! Der Inhaber/die Inhaberin dieses Reisepasses ist Staatsbürger/Staatsbürgerin des Fürstentums Liechtenstein und kann jederzeit dorthin zurückkehren. Dieser Satz wird auch in Französisch und Englisch abgedruckt.
Die nächste Preiserhöhung ist wohl beschlossene Sache, wenn dann dieser Satz auch noch in Mandarin und Hindu übersetzt werden muss.

Ralph Schädler,
Adligenswilerstrasse 91, Luzern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung