Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Nochmals «volle Transparenz»

Günther Meier,Pradafant 11, Vaduz | 12. Juli 2019

GPK-Vorsitzender Thomas Rehak hat recht, dass bei rechtsstaatlichen und demokratischen Prozessen die Kostenargumente nie in den Vordergrund gestellt werden dürfen. Darum geht es bei der Frage nach den Kosten für die Aufwendungen der Geschäftsprüfungskommission und der Sondersitzung des Landtags im Zusammenhang mit dem Misstrauensvotum gegen Aus­senministerin Aurelia Frick auch nicht.
Im Sinne der «vollen Transparenz», die der GPK-Vorsitzende forderte und mit der Veröffentlichung detaillierter Aufwendungen des Aussenministeriums auch umsetzte, haben die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler wohl auch das Recht zu erfahren, wie viele dieser Sonderaufwand gekostet hat.
Es ist zu hoffen, dass der GPK-Vorsitzende bald die Öffentlichkeit transparent und detailliert über die Kosten informiert und sich nicht mit der Begründung, diese Aufwendungen seien nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, versteckt.
Nur deshalb, weil der GPK-Vorsitzende zu voller Kostentransparenz gegenüber den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern aufgefordert wird, werden weder Demokratie noch Rechtsstaatlichkeit infrage ­gestellt.

Günther Meier,
Pradafant 11, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung