Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Gähnende Leere

Hermy Geissmann, Matschilsstrasse 20, Triesen | 29. Juni 2019

Auf meine früheren Leserbriefe bezüglich Casinos habe ich sehr viel Zustimmung erhalten. Umsomehr bin ich über den spärlichen Besuch an Interessierten an der Veranstaltung der FBP – «Orientierung für Spielcasinos» – sehr enttäuscht. Nebst den Referenten und der Presse waren kaum zehn Personen anwesend. Das Bild im «Volksblatt» (Mittwochsausgabe) zeigt eindrücklich die gähnende Leere im Vaduzer Saal. Der Präsident der FBP hat es in dem Sinne bewertet, dass alle Liechtensteiner mit den Casinos einverstanden sind. Für das fehlende Interesse gibt es für mich drei Gründe:
1. Wie von Herrn Vogt interpretiert.
2. Die lähmende Hitze.
3. Die für mich plausibelste Variante: Die Bewohner unseres Landes sind dermassen frustriert darüber, dass die Politiker sowieso machen, was sie wollen.
Die Schweiz hat die Anzahl der Casinos auf 26 beschränkt. Herr Moosleithner unterstrich in seinem Plädoyer besonders die hohen Steuereinnahmen, die Berücksichtigung des hiesigen Gewerbes beim Bau, die Arbeitsplatzbeschaffung und das grosszügige Sponsoring etlicher Vereine. Als positiv hat er auch erwähnt, dass für Jugendliche ein Freizeitraum geschaffen wurde, wo sie sich unterhalten, ein «Bierli» trinken, teils ein bisschen spielen und wieder gehen können. Sozusagen eine soziale Einrichtung!
Thema Arbeitsplatz-Beschaffung; ausser einigen hochdotierten Verwaltungsrats-Mandaten arbeiten bestimmt keine oder wenige Liechtensteiner dort. Mit der Eröffnung weiterer Casinos wird der Gewinn von den Betreibern gesplittet und so können sie vom niedrigeren Steuersatz profitieren, also weniger Steuern. Die verspielten Gelder wurden von den einstigen Besitzern doch auch versteuert, also fallen diese Einnahmen für den Staat weg. Für etwaige psychische Betreuung und Sozialfälle, das Thema wurde kurz gestreift, zahlt die Allgemeinheit. Auf Kosten der Steuerzahler müssen eventuell die zuständigen Stellen aufgestockt werden.
Und das erhöhte Verkehrsaufkommen, das ist kein Thema? Für mich gilt das alte Sprichwort: Gelegenheit macht Diebe. Seitdem wir Casinos im Land haben, besuchen bestimmt mehr Liechtensteiner ein solches.
Herrn Albert Frick, scheinbar der einzige vernünftige Politiker, möchte ich an dieser Stelle meine Hochachtung aussprechen.

Hermy Geissmann, Matschilsstrasse 20, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung