Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Geht’s noch?

Karin Jenny,Undere Rüttigasse 5, Vaduz | 21. Juni 2019

Das Interview im Radio L mit Regierungschef Adrian Hasler fing recht staatsmännisch an, auch wenn er nicht müde wurde, darauf hinzuweisen, dass er nicht die Kompetenz habe, um in die laufende, unsägliche Diskussion um Aurelia Frick einzugreifen. So weit. So schlecht. Den Gipfel jedoch schoss er in der fünften Minute ab. Er scheint sich geradezu auf die aus-serordentliche Landtagssitzung zu freuen. Jedenfalls gleitet er verbal aufs Heftigste ab und meinte, dass dann «Aurelia Frick, vor dem Landtag die Hosen runterlassen müsse.»
Herr Regierungschef, ich hab das Gefühl, dass Sie etwas mehr mediale Beratung brauchen. Es ist weder ihres Amtes würdig und schon gar nicht im Licht der «Me too»-Debatten angebracht, einen solchen Mist herauszulassen. Sie können jetzt nicht harmlos tun und darauf hinweisen, dass man schon wisse, was man mit dem Spruch meine. Es geht um Sprache und was sie vermittelt. Dieser Satz, Herr Regierungschef, war jedenfalls kein Puzzlestein an der Baustelle Vertrauen.

Karin Jenny,
Undere Rüttigasse 5, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung