Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Zum Frauenstreiktag am 14. Juni zur unbezahlten Care-Arbeit

Arbeitsgruppe Streiktag Kommunikation | 25. April 2019

Alle Menschen brauchen Betreuung, von Geburt an, in der Kindheit, im Jugendalter und später im Alter. Mit oder ohne Geld, bezahlt oder unbezahlt, Arbeit ist Arbeit. Die freie Marktwirtschaft ist abhängig davon, dass Leute, vor allem Frauen, meist ohne finanzielle Anreize für alles Notwendige sorgen. Wir alle leben, weil andere für uns sorgen. Die gängige Arbeitsteilung benachteiligt Frauen auch in Liechtenstein und bewirkt Armut mit oft katastrophalen Folgen. Frauen bilden die Mehrheit der Sozialhilfeempfangenden und ihre Arbeitslosenquote ist höher als jene der Männer.
•Prekäre Situation der Alleinerziehenden: Caritas beklagt die Armut Alleinerziehender wegen der schlechten Rahmenbedingungen, wie zu wenig Krippen- und Betreuungsplätze, zu wenig Tagesstrukturen für Kinder, fehlende fair entlohnte und flexible Teilzeitstellen, zu wenig wirksame Unterstützung durch Sozialhilfe und Arbeitslosenversicherung und zu wenig Information über Entlastungsangebote und Beratungsstellen. Armut entsteht auch, weil die alleinerziehenden Frauen oft in Leichtlohnberufen wie Detailhandel, Gastgewerbe, Pflege oder Kinderbetreuung arbeiten. (Caritas Schweiz zur Situation der Alleinerziehenden, 2015)
•Forderungen: Personen, die unbezahlte Haus- und Betreuungsarbeit leisten, dürfen keine sozialen und wirtschaftlichen Nachteile erfahren und bis ans Lebensende mit kleinen Renten und minimaler AHV bestraft werden. Sie müssen in Bezug auf die Sozialversicherungen den Erwerbstätigen gleichgestellt werden. Um ihnen den beruflichen Wiedereinstieg zu erleichtern, müssen sie in einer zweiten Ausbildung oder Weiterbildung unterstützt werden. Ausserdem braucht es zusätzliche bezahlbare Krippen und Kitas und ein Ausbau der Langzeit- und Altenpflege sowie Erhöhung der Mindestlöhne.
•Es ist Zeit, diese Missstände zu korrigieren: Wir laden alle solidarischen Frauen und Männer ein, sich in irgendeiner Form am 14. Juni 2019 am Streiktag zu beteiligen. Alle Frauen, die mit uns den 14. Juni planen wollen, sind herzlich eingeladen, am 25. April von 18 bis 20 Uhr nach Triesen in die alte Spoerry-Fabrik, Dorfstrasse 24 zu kommen.

Arbeitsgruppe Streiktag
Kommunikation

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung