Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Geht ruhig auf die Strasse, ihr Jungen

Werner Schädler, Sückastrasse 41, Triesenberg | 17. April 2019

Werter Udo Meesters,
hast du das Gefühl, sich um unser Klima zu sorgen und gleichzeitig auf die Natur zu achten würde sich ausschliessen? Das suggerierst du nämlich in deinem letzten Leserbrief «Aufruf an die Klima-Greta-Jugend». Ich freue mich, dass es eine Greta gibt. Mir ist es egal, ob sie nun bekannt wurde, weil sie von der Presse hochgejubelt wurde, oder nicht. Auch während der 68er-Proteste gab es Leitfiguren. Und stell dir vor, wo wir heute wären, wenn die 68er einfach ein bisschen still und leise vor sich hin protestiert hätten. Viele Errungenschaften aus dieser Zeit ermöglichen dir nämlich dein heutiges Leben. Schade ist nur, dass die 68er mittlerweile ruhig geworden sind und sich auf den Lorbeeren des Erreichten ausruhen. Also, ihr Jungen, geht ruhig auf die Strasse, um die Gesellschaft aufzurütteln, so wie es viele eurer Grosseltern auch machten.
Und werter Tarek Hoch, der du der Meinung bist, die deutsche Energiewende würde das Land ins Mittelalter zurückkatapultieren, eine ganz einfache Frage: Darf irgendein AKW ein Fass Atommüll auch nur für 50 Jahre mit der Zustimmung deiner Nachbarn in deinen Keller stellen?

Werner Schädler, Sückastrasse 41, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung