Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Stimmengleichheit in Gamprin-Bendern

Nancy Barouk-Hasler,Mitteldorf 29, Vaduz | 27. März 2019

Es ist sehr erfreulich, dass sich insgesamt der Stimmenanteil für die gewählten Gemeinderätinnen erhöht hat.
In Gamprin-Bendern ging ein Sitz für die FBP an Alfred Hasler (309 Stimmen) und nicht an Simone Sulser-Hasler (309 Stimmen). Gemäss Politologe Wilfried Marxer (zitiert im «Vaterland» am 25. März) entscheiden die Parteien, welcher Kandidat oder Kandidatin den Sitz bei Stimmengleichheit bekommt. Allerdings habe es sich «in den vergangenen Jahren eingebürgert», dass jener gewählt wird, der weiter oben auf der alphabetisch geordneten Liste steht.
Es kann sich auch mal etwas «ausbürgern»! Regeln, Kriterien und Entscheidungsgrundlagen können sich verändern und verändert werden. Die FBP könnte bei der Sitzverteilung im Gemeinderat Gamprin-Bendern auf eine ausgewogenere Vertretung von Frauen und Männern Wert legen und den Sitz Frau Sulser-Hasler zusprechen – statt wie bisher nach einem Zufallskriterium zu entscheiden.
Dann wären vier Frauen und fünf Männer statt drei Frauen und sechs Männer (inklusive Vorsteher) im Gemeinderat Gamprin-Bendern vertreten. Das wär doch eine Chance, um ein Zeichen zu setzen!


Nancy Barouk-Hasler,
Mitteldorf 29, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung