Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Klima: Jetzt handeln für unsere Zukunft!

Tobias Gasser,Schalunstrasse 42, VaduzValentin Ritter, In der Halde 44,... | 7. März 2019

Zum am 1. März 2019 im «Volksblatt» veröffentlichten Leserbrief von Loretta Federspiel:
Die zweistündige Diskussion mit Umweltministerin Dominique Hasler am Gymnasium wurde von den Schülern/Schülerinnen bzw. der Schülerorganisation «SoS» initiiert und von der Schulleitung unterstützt.
Eine der wichtigsten Sachen, die wir im Laufe unseres Lebens lernten, die auch Sie selbst so wichtig finden, ist, selbstständig denken zu können. Und genau das machen wir, indem wir uns informieren, dabei Stunden investieren (auch jetzt in den Ferien) und uns in die Klimapolitik Liechtensteins einbringen wollen.
Nun zum zweiten Punkt: Der von Menschen verursachte Klimawandel ist Fakt, praktisch die ganze Wissenschaft ist sich da einig. Es ist toll, wenn Sie unsere wunderbare Natur geniessen, wir machen das ja auch, aber unsere Generation oder spätestens unsere Kinder werden sie später nicht mehr geniessen, sich nicht mehr daran erfreuen können, wenn die Klimapolitik nicht geändert wird. Auch wir, in einem kleinen Land wie Liechtenstein, tragen globale Verantwortung und es würde uns leichter als anderen fallen, etwas Gutes für die Umwelt zu tun.
Weder im Gymnasium noch in der Politik war dies zuvor ein Thema. Unser Ziel ist es das, was vorhergehende Generationen aufgrund einer «Genuss-Mentalität» verpasst haben, jetzt durch unser Engagement wiedergutzumachen. Wir nehmen unsere Verantwortung für die Zukunft wahr.
Ja, man kann das Motto («Lernen für eine Zukunft, die nicht existiert») als überspitzt auffassen. Aber: Bildung ist ein unglaubliches Privileg für uns und wir sind aus-serordentlich dankbar dafür. Der Vorwurf, dass wir ein lebensbedrohliches Problem für Tausende, wenn nicht Millionen von Menschen und Tieren als Vorwand zum Schuleschwänzen benutzten, ist ignorant und dreist. Das ist und wird nie unsere Absicht sein.

Tobias Gasser,
Schalunstrasse 42, Vaduz
Valentin Ritter,
In der Halde 44, Eschen
klimaorganisationfl@gmail.com

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung