Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Hören wir auf die Stimmen der Bevölkerung!

Die Vorsteher- und Gemeinderats-Kandidatinnen und -Kandidaten der Freien Liste: Bettina... | 4. März 2019

Der kürzlich vorgestellte Verkehrsrichtplan für Eschen-Nendeln zeichnet sich dadurch aus, dass die Expert/-innen und Arbeitsgruppen die Stimmen und die Stimmung der Bevölkerung aufgenommen haben. Verstärkt soll auf eine nachhaltige Mobilität gesetzt werden, um ein noch attraktiverer Wohn- und Arbeitsort zu werden. Beim Geschwindigkeitsregime mit Tempo 50 auf Durchgangsstrassen und Tempo 30 auf Quartierstrassen rücken die Schulweg-Verkehrssicherheit und die Lebensqualität in den Quartieren in den Vordergrund. Weitere zukunftsgerichtete Bausteine bilden die Erschliessung von Quartieren an den öffentlichen Verkehr, die Schliessung von Lücken im Rad- und Fussgängernetz, eine Verkehrsberuhigung durch Unterbinden des Schleichverkehrs und die Vorteile einer Busspur zwischen Eschen und Bendern sowie die S-Bahn FL–A–CH. Wir können uns nur wünschen, dass alle Gemeinden ihre strategische Planungsgrundlage auf solchen Grundsätzen und Vorgaben aufbauen. Sie widerspiegeln das klar formulierte Bedürfnis der Bevölkerung nach Lebensqualität in ihrem Umfeld und ihrer Gemeinde eindrücklich. Und wir können nur hoffen, dass die Wohnbevölkerung für ihr Engagement und ihren Mut durch aktiv handelnde Politiker/-innen belohnt werden. Wir sind dabei!

Die Vorsteher- und Gemeinderats-Kandidatinnen und -Kandidaten der Freien Liste: Bettina Eberle-Frommelt, Joachim Batliner, Jahan Abbassi, Corina Vogt-Beck, Sebastian Meier, Stephan Gstöhl, Manuel Kieber, Rahel Rauter, Stefanie Hasler, René Hasler, Andreas Heeb, Ute Jastrzab, Alexander Hilzinger, Katja Langenbahn-Schremser, Andrea Matt, Harry Hasler und Patrick Risch.

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung