Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Fragwürdige Äusserungen vom Vorsteher Büchel

David Vogt,Heliport Balzers AG | 16. Februar 2019

Im Sonntagstalk vom 10. Februar 2019 hat der Balzner Gemeindevorsteher, Hansjörg Büchel, von der Moderatorin auf die auf der Helikopterbasis Balzers seit 19. Dezember 2018 stationierte Rettungshelikopterfirma AP3 angesprochen, zum Ausdruck gebracht, dass ihn persönlich der Fluglärm nachts und an Sonn- und Feiertagen störe.
Ich hoffe sehr, dass Hansjörg Büchel und all jene, die sich durch die Einsätze des Rettungshelikopters ab der Helikopterbasis Balzers – wann auch immer – gestört fühlen, niemals in die Situation kommen, dass sie einen Rettungshelikopter benötigen. Unabhängig aller anderen Umstände lässt eine solche Aussage- und erst recht noch vom Gemeindevorsteher, der sich eigentlich für das Wohl der Bevölkerung einsetzen sollte, nur auf völliges Nichtvorhandensein von Einfühlungsvermögen schliessen und darauf, dass ihm offensichtlich sein persönliches Wohlbefinden und Ruhe wichtiger sind, als ein Mensch in Not, der irgendwo schnellstmöglich auf medizinische Hilfe angewiesen ist.
Jemand mit einer solchen Einstellung ist für mich und sicher auch für viele andere Wahlberechtigte, die nur über ein Fünkchen Mitgefühl für andere verfügen, nicht wählbar.

David Vogt,
Heliport Balzers AG

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung