Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Thema verfehlt

Tino Quaderer,FBP-Gemeinderat in Eschen-Nendeln | 4. Februar 2019

Betreffend ihre Stellungnahme zu meinem Interview im «Volksblatt» vom 31. Januar gebe ich der VU-Fraktion Eschen-Nendeln in einem Punkt gerne recht: In den letzten Jahren konnten gemeinsam einige gute Projekte aufgegleist werden.
Dreierlei sollte man aber nicht vergessen: Erstens glaube ich nicht, dass der Erfolg von Politik heute noch daran gemessen werden kann, wieviel Beton verbaut wurde. Zweitens ist nicht nur entscheidend, was wir erreicht haben, sondern wir sollten auch zur Kenntnis nehmen, was andere um uns herum erreicht haben … Und wenn wir dies tun, sollten wir als Gemeinderat drittens dem eigenen Wirken bisweilen mit einem gesunden Mass an Selbstkritik begegnen. Nur so kann man sich weiterentwickeln.
Das eigentliche Problem der VU-Stellungnahme ist aber, dass sie am Thema vorbeizielt. In keiner Zeile des Interviews distanziere ich mich von Beschlüssen oder finanziellen Planungen, an denen ich mitgewirkt habe. Fakt bleibt: In den letzten Jahren haben wir fast ein Drittel unserer Reserven abgebaut, das zweite Drittel verbrauchen wir bis circa 2022 und wenn wir so weitermachen, stehen wir allerspätestens in zehn Jahren mit leeren Taschen da. Ab dann müssten wir auf grössere Zukunftsinvestitionen verzichten oder Schulden machen – für mich keine Optionen.
Mit Lobeshymnen auf die eigene Arbeit wie in der Stellungnahme der VU-Fraktion lösen wir dieses strukturelle Problem in unserem Haushalt nicht. Wenn wir stattdessen den Anspruch haben, dass unsere Kinder dereinst ähnlich viel Gestaltungsraum haben sollen wie wir, dann müssen wir heute handeln. Nach meinem Verständnis gehört es nämlich zur Verantwortung politischer Mandatare, den Blick über ein Vierjahresdenken hinauszurichten und kritische Entwicklungen frühzeitig zu adressieren. Dass ich dies im besagten Interview getan und mögliche Lösungen skizziert habe – dafür werde ich gerne kritisiert.

Tino Quaderer,
FBP-Gemeinderat in Eschen-Nendeln

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung