Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Feuerwerk als «gutes Werk»!

Udo Meesters,Hofistrasse 42, Triesenberg | 3. Januar 2019

Allen Lesern auf diesem Wege ein gesundes, ruhiges und erfolgreiches 2019. Liechtenstein könnte Vorreiter zum Jahreswechsel 2019/2020 werden. Wie? Wenn jede FL-Gemeinde pro Lohnempfänger einen Beitrag von nur 10 Franken einziehen würde, wovon 50 Prozent für einen «guten Zweck» gespendet werden. Stehen weitere 50 Prozent des Bürgers für ein fulminantes Feuerwerk pro Gemeinde zur Verfügung. Und die ewige Diskussion, dass an jeder Ecke ein jeder sein eigenes Feuerwerk abballert, nähme ein Ende. Trotzdem braucht und sollte man allerdings nicht auf diesen Silvesterbrauch verzichten. Man hat ja letztendlich perönlich dazu beigetragen. Die anderen 50 Prozent sollten dann aber im eigenen Land bleiben, wie z. B. Tierheim, Kinderheim, minderbemittelte Familien etc. So kann jeder den Jahreswechsel geniessen und gleichzeitig helfen. Ein Vorschlag, worüber nun Gemeindevorsteher und das Land selbst 365 Tage Zeit haben, nachzudenken. Auch die Ruhezonen zum Jahreswechsel würden sich vergrössen. Weniger Unfälle durch konzentriertes Feuerwerk. Mehr Tierschutz und mehr Spass an einem grösseren Feuerwerk wären das Resultat. Also Feuerwerk als «gutes Werk»!

Udo Meesters,
Hofistrasse 42, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung