Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Nichtunterzeichnung des Pakts wäre ein falsches Signal

Simon Frick,Aviols 3, Balzers | 12. Dezember 2018

Es ist mir rätselhaft, woher gewisse Leserbriefschreiber ihre Informationen haben. Der eine glaubt zu wissen, dass der UN-Migrationspakt die «Durchrassung» der Weltbevölkerung und dadurch ihre Schwächung beabsichtigt und denkt beim Lesen der 23 Ziele an Masseneinwanderung. Komischerweise ist mir selbst dieser Begriff dabei nie in den Sinn gekommen. Migration ist die Folge von vielen verschiedenen Ursachen und wird es auch ohne den Migrationspakt weiterhin geben. Mit ihm wird jedoch einerseits dafür gesorgt, dass mit einer nachhaltigen Entwicklung, der Bekämpfung der Schleusung von Migranten und von Menschenhandel eine Minimierung der Migration erreicht wird. Andererseits stärkt der Migrationspakt die Rechte der Migranten und fördert eine Integration/Inklusion durch Massnahmen, welche die «Migranten befähigen, zu aktiven Mitgliedern der Gesellschaft zu werden [...] einschliesslich der Einhaltung der innerstaatlichen Gesetze und der Achtung der Gebräuche des Ziellandes.» Durch diese Inklusion und der im Migrationspakt geforderten Verhütung aller Formen der Diskriminierung, einschliesslich Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz, können Migranten zu einer Bereicherung von Liechtenstein führen. Ausserdem fördert der Pakt eine faire und ethisch vertretbare Rekrutierung von Arbeitskräften und hat das Ziel, die Ausbeutung von Arbeitsmigranten zu verhindern. Auf diese Arbeitskräfte von ausserhalb Liechtenstein ist unser Land angewiesen.
Im Bericht der Regierung zum Migrationspakt ist ersichtlich, dass wir die meisten der 23 Ziele bereits erfüllen und dass keine Absicht besteht – falls wir ihn unterzeichnen –, etwas zu ändern. Daher sollte das Unterzeichnen des Paktes keine weiteren Folgen für Liechtenstein haben. Den Pakt nicht zu unterzeichnen, würde meiner Meinung nach jedoch ein falsches Signal von Liechtenstein senden.

Simon Frick,
Aviols 3, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung