Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Eschen voran! Und Schaan hintendran!?

Richard Quaderer und Maria Rosaria Rella-Quaderer, Bahnstrsse 63, Schaan; Petra und... | 1. Dezember 2018

Früher hiess es mal «Schaan voran». Wir müssen uns leider fragen, ob dieser Spruch heute noch gilt, oder ob es nicht viel mehr heissen müsste «Schaan hintendran».
In der Ausgabe vom 28. November des «Liechtensteiner Vaterland» wurde berichtet, dass die Gemeinde Eschen prüft, generell Tempo 30 in den Wohnquartieren einzuführen, um den Schleichverkehr einzudämmen. Wir gratulieren den zuständigen Stellen in Eschen hierzu. Die Gemeinde zeigt Tatkraft und beweist, dass die berechtigten Sorgen und Interessen der betroffenen Bewohner ernst genommen werden.
Auch unser Quartier in Schaan ist leider inzwischen stark belastet von Schleichverkehr – morgens, mittags und abends. Morgens und mittags also gleichzeitig, wenn unsere Kinder auf dem Schulweg sind. In unserem Quartier gilt Tempo 50. Für kurze Zeit galt Tempo 30, die Gemeinde hat es aber leider wieder aufgehoben.
Wir wünschen uns für Schaan einen Gemeinderat, der ebenso mutig vorangeht wie es in Eschen der Fall zu sein scheint! Bald stehen Gemeindewahlen an. Wir werden mit Interesse verfolgen, welche Kandidierenden in dieser Angelegenheit tatkräftig den Schleichverkehr in den betroffenen Wohnquartieren bekämpfen wollen.
Dann sagen auch wir wieder «Schaan voran!»


Richard Quaderer und Maria Rosaria Rella-Quaderer, Bahnstrsse 63, Schaan; Petra und David Wachter, Tröxlegass 29, Schaan; Peter und Kathi Kaiser, Stadtgraba 8, Schaan; Beatrice und Dmitry Kharishman-Kaiser, Bahnstrasse 52, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung