Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Danksagung an die Menschen im Fürstentum (...)

Siba Shakib, Filmemacherin, Schriftstellerin | 14. November 2018

Liebe Liechtensteinerinnen,
dieses Wochenende hatte ich die grosse Ehre und das Vergnügen, auf Einladung Ihres landeseigenen P.E.N.-Clubs, zusammen mit Enoh Meyomesse aus Kamerun, Catalin Dorian Florescu aus Rumänien/der Schweiz, Christoph Hein aus Deutschland, Iso Camartin aus der Schweiz und vielen anderen einflussreichen Schriftstellerinnen, das Wochenende in ihrer wunderbaren Heimat verbringen zu dürfen.
Als Iranerin sind mir vor allem der allgegenwärtige Frieden, die spürbare Freiheit, die erkämpfte Demokratie als allgegenwärtige und zutiefst geschätzte Werte aufgefallen.
Drei Tage lang feierten wir das Symposium – Thema: «Die/das/der Fremde» – Ihres P.E.N.-Clubs im zauberhaften Haus Stein Egerta in Schaan und im Schlösslekeller in «Vaduz Süd» mit wertvollen Reden, Lesungen, Diskussionen auch und vor allem liechtensteinischen Künstlerinnen, Schriftstellern, Kulturschaffenden.
Sie können wirklich froh sein, in einem so wunderbaren, friedlichen, reichen, toleranten Land zu leben. Die Fürstin und den Fürsten haben wir nicht gesehen, dafür aber viele Leute mit viel Herz und erfrischend inspirierendem Verstand, wie an kaum einem anderen Ort.
Auf einer Tour durch Ihr Land sahen wir Vaduz, Triesen, Schaan, Schellenberg, den Wald in seinen schönsten Farben und unprätentiös majestätischen Pracht, das eigentliche Schloss natürlich nur von aus­sen, noch zwei weitere Schlösser und überall diese wunderbare Aussicht und Landschaft.
Wir waren Gast in Privathäusern der P.E.N.-Mitglieder, probierten hausgemachte Weine, in Ihren Gasthäusern wurden wir mit köstlichen Speisen und liechtensteinischer Freundlichkeit verköstigt und verwöhnt.
Jedenfalls bin ich derart beeindruckt, dass ich Ihnen unbedingt auf diesem Weg schriftlich danken möchte und weiterhin alles erdenklich Gute und Liebe wünsche.
Sie haben einen neuen Fan!

Siba Shakib, Filmemacherin, Schriftstellerin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung