Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Niemand warnt vor Linkspopulisten

Urs Kindle, Runkelsstr. 17, Triesen | 15. Oktober 2018

Unsere Aussenministerin traf am 12. Oktober 2018 den deutschen Aussenminister Heiko Maas in Berlin. Zum gemeinsamen Spaziergang nach links? Gott bewahre. Maas ist Autor des Buches mit dem propagandistischen Titel «Aufstehen statt wegducken: eine Strategie gegen Rechts» (2017). Wie war diese Veröffentlichung angekommen? 384 Leser gaben auf dem Buchladenportal amazon.de zu diesem Buch eine Bewertung (und einen Kommentar) ab: Sage und schreibe 353 davon (also 92 Prozent) war dieses Werk nur ein einziger Stern wert – was der schlechtesten Bewertung entspricht (5 Sterne entsprechen der Bestnote). Sind nun diese 353 Menschen etwa alles Deppen oder aber sind sie aufgeweckte Bürger, welche die manipulativen linken Verdrehungen mittlerweile mehr als satt haben? Es geht hier nicht darum, diesen linken (SPD-)Politiker zu verleumden. Vielmehr ist es das Ziel dieses Leserbriefs, dass man sich informiert und sich seine eigene Meinung bildet. Wie? Indem man etwa auf amazon.de (kostenlos) kritischen Geistes einige Seiten des genannten Buches liest. Siehe auch die 384 Leserkommentare bezüglich Maas’ Buch: Es ist geradezu wohltuend, welch klare und treffende Worte die allergrösste Mehrheit der Leser gegen diese («von oben» gesteuerte!) linke Propaganda und Realitätsverdrehung findet. Offensichtlich wacht die Masse auf und erkennt: In diesen Jahren wütet linke (Scheintoleranz- bzw. Scheingerechtigkeits-)Politik im Deckmantel radikaler Heuchelei. Nachfolgend ein Beispiel einer solchen links-propagandistischen Realitätsverdrehung: Auf Seite 12 des Buches heisst es: «Wo immer Rechtspopulisten in jüngster Zeit an die Macht gelangt sind, sind die Folgen für Demokratie und Rechtsstaat fatal.» – In was für einer verdrehten Welt leben wir doch! Wenn man diese Maas’sche Äusserung für die Wahrheit hält, na dann – mit Verlaub – dann ist einem wirklich nicht mehr zu helfen. Ja, dann ist man nämlich ein komplettes Opfer linker Gehirnwäsche geworden – das Opfer einer jahrzehntelangen Massenmanipulation durch die (zu 99,9 Prozent linken!) globalisierungshörigen Leitmedien. Bin ich jetzt ein Rechtspopulist? Nein, ein Christ – der sich sowohl von Rechtsextremismus als auch von heuchlerischem Linksextremismus klar distanziert. Maas beweist mit seinem Buch, dass er (nachweislich!) Linkspopulismus in Reinform betreibt. Es stellt sich die (allzu selten gestellte!) Frage, warum die Leitmedien nie vor Linkspopulisten, jedoch ununterbrochen vor Rechtspopulisten warnen …?! So funktioniert Massenmanipulation.

Urs Kindle,
Runkelsstr. 17, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung