Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vierter Leserbrief von Eva Rieger zum Muezzin-Buch

Manfred Schlapp, Zum St. Johanner, Vaduz | 4. Oktober 2018

Leider muss ich noch einmal «die leidgeprüften Zeitungsleser und -leserinnen» bemühen. Zur Erinnerung: Am vergangenen Samstag fabulierte Frau Rieger von einer Mail, in der ich sie der «Fäkaliensprache» bezichtigen würde. Ich wiederhole: Eine solche Mail gibt es nicht. Das sei eine «Unwahrheit», fantasierte sie in ihrem jüngsten Leserbrief. Um die angebliche «Unwahrheit» zu dokumentieren, zitierte sie aus einem Leserbrief, der am 13. Oktober 2015 (!) im «Volksblatt» erschienen ist. Diese Groteske bedarf keines Kommentars. Nebenbei: In seiner vollen Länge ist dieser Leserbrief aus dem Jahr 2015 in einer Liste interessanter Leserbriefe nachzulesen, die das «Volksblatt» in diesem Jahr in das Netz gestellt hat.

Manfred Schlapp,
Zum St. Johanner, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung