Volksblatt Werbung
Leserbrief

FL – Bio

Karl-Heinz Frick,Schwarz Strässle 15, Schaan | 27. September 2018

Die Freie Liste will die Liechtensteiner Landwirtschaft zur Bioproduktion zwingen. Kein anderes Gewerbe ist durch die Politik dermassen fremdbestimmt, wie die Landwirtschaft. Es läuft aber auch in keinem anderen Bereich so viel schief, wie in der Landwirtschaftspolitik ...
Bei den Gemeindebetrieben Garnetschhof und Riethof hat es sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Umstellung auf Bioproduktion unter Zwang nicht funktioniert. Auch die Umstellung auf Bioproduktion aus rein finanziellen Aspekten ist höchst problematisch. Damit eine Umstellung erfolgreich sein kann, sollte sie freiwillig und aus Überzeugung erfolgen, was bei einem Grossteil der Biobetriebe in Liechtenstein nicht der Fall ist.
Heute weiss man, dass auf der Welt nicht genügend Lebensmittel produziert werden könnten, wenn weltweit die Landwirtschaft auf Bioproduktion umgestellt würde. Auch weiss man, dass die Bioproduktion nicht unbedingt ökologischer sein muss, weil es deutlich mehr Maschinenarbeitsstunden braucht (CO2). Man weiss auch, dass die Bioerträge geringer ausfallen, was zur Folge hat, dass mehr Lebensmittel transportiert werden müssen (CO2). Auch sollten Biobetriebe einen geschlossenen Nährstoffkreislauf haben – und nicht wie der Vorzeigebetrieb der Freien Liste Hofdünger über weite Distanzen transportieren (CO2).

Es stimmt, dass die liechtensteinische Landwirtschaftspolitik eine teure Fehlkonstruktion ist, aber nun in einer Hauruck-Aktion alle Bauern zur Umstellung auf Bioproduktion zu zwingen, ist sicher der falsche Ansatz! Weltweit, aber speziell in Liechtenstein, wäre wohl die effektivste Umweltschutz-Massnahme, wenn man das Bevölkerungswachstum stoppen würde. Aber dafür müsste man bereit sein, das Wirtschaftswachstum zu bremsen ... Da ist es schon einfacher, die Bauern – eine Minderheit – zu etwas zu zwingen.
Darum liebe FLer: Sich informieren, nachdenken, agieren.

Karl-Heinz Frick,
Schwarz Strässle 15, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung