Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Aber nicht so

Otto Beck,Bergstrasse 119, Triesenberg | 6. September 2018

Den Stellungnahmen der Landtagsabgeordneten Erich Hasler und Herbert Elkuch in den Landeszeitungen und nun auch von Ado Vogt im «Hoi du» ist eigentlich fast nichts mehr hinzuzufügen. Wen ich auch angesprochen habe, alle finden es ein Unding, aus Stauseewasser Kunstschnee zu produzieren und ihn nach Vaduz zu karren. Entgegen der Hoffnung der Abgeordneten würden dazu vermutlich 4- und 5-Achs-Lkws verwendet, was zwar die Anzahl Fahrten reduzieren, aber die Strassen viel stärker belasten würde. Das gäbe dann wieder Arbeit für die überdimensionierten Tiefbaufirmen. Die Katze beisst sich in den Schwanz. Dazu der Lärm, die Abgase und der Staub dieser Schwerfahrzeuge in der so beschaulichen Weihnachtszeit. Erfahrungsgemäss ist es am Jahresende oft mild. An Silvester 2017 betrug die Durchschnittstemperatur hier auf 1000 Metern 5,2 Grad C, von 2,1 – 9,2 Grad C. Demzufolge war es in Vaduz noch etwa 4 Grad wärmer. Zerfliesst der Schnee während oder nach dem nicht nachhaltigen Event oder muss er erneut aufgeladen und weggeführt werden?
Nein, so wird das nichts!

Otto Beck,
Bergstrasse 119, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung