Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Schwarzbraun ist die Planernuss!

Jo Schädler Eschnerstrasse 64, 9487 Bendern | 11. Juni 2018

Unsere sehnsuchtsvolle Hingabe zu immerwährender Schön- und Vollkommenheit zeigt sich im Alltagstrott eher als mühevolle Aufgabe, denn als glückliche Erfüllung im Sein und im Hier und im Jetzt.
So gönnte sich eine feine Dame in ihrer Fressgier nach dem kalten Buffet, auch noch einen Schokopudding, wovon ein ganzer Löffel ihr ja gar nicht kleines Maul verfehlte und voll auf ihre schneeweisse Bluse pflatschte. Sagt sie zu ihrem Mann: «Schau mich an, sehe ich nicht aus wie ein Schwein?» Der blickt kurz zu ihr und meint: «Ja, und die Bluse hast du dir auch noch bekleckert.» Doch die Rede ist eigentlich von dem schönen neuen gelben Strassenbelag in Eschen, der wenn er bekleckert wird, auch schweinisch wie Schokofurz aussieht. Und er wird bekleckert. Schon am ersten Abend machten ein paar Mopedlibuben eine Vollbremsung und schon war er dahin, der Reiz des Neuen, des Strahlenden, des Schönen. Und diesen Reiz, den es anzustreben galt, wird er nie mehr erlangen. Jeder noch so dumme schwarze Gummireifen wird sich an ihm reiben und ihm in kürzester Zeit jene Hässlichkeit einverleiben, die imstande ist, Menschen in das Burn-out hinein zu treiben. Die feine Dame konnte ihre weisse Bluse waschen, obwohl sie wusste, dass Schmutzfinken und ungeübte Schlabberpuddingesser gerne schwarz oder so gemustert tragen, damit man Dreck und Geklecker nicht sieht.
Man frage sich aber, nach welch seltsamem Metronom die Synapsen unserer Landes- und Gemeindeplaner takten, wenn deren Ergebnisse schneller zerlumpen, wie sie errichtet wurden? Die abgerissene Post Eschen und der wohl bald abzureis-sende berühmt berüchtigte Ziegelhaufen in der Hauptstadt legen davon traurige Zeugnisse nieder.
Was wohl in den Windungen der Gemeindeväter jetzt vorgehen muss, wenn sie erkennen müssen, dass ihr Wille für einen schönen, strahlend gelben Strassenbelag nicht einmal die Zeit zwischen ob- und nidsiegend überdauerte, um zu einem schändlichen Dreckfleck zu werden?


Jo Schädler
Eschnerstrasse 64, 9487 Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung