Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Falsche Impulse

Werner Schädler,Sückastrasse 41, Triesenberg | 8. Juni 2018

Mit der Übernahme der Klinik Medicinova durch das Land würde meines Erachtens ein grundfalsches Zeichen gesetzt. Das Land hat schon genug Betriebe, die nur einen Haufen Geld kosten. Was passiert dann, wenn man sich beispielsweise auf Gaflei auch verkalkuliert hat? Reicht es dann auch, einfach Staat zu rufen? Um es vorwegzunehmen: Ich wünsche den Betreibern der Klinik auf Gaflei wirklich aus tiefstem Herzen viel Erfolg. Im anderen Fall würden sie dann aber völlig zu Recht auch darauf pochen können, dass das Land in die Bresche springt. Wer ein unternehmerisches Risiko eingeht, darf nicht nur den Gewinn einstreichen; wenn es schief geht, hat er den Verlust auch selbst zu tragen. In Vaduz genügt mir ein bescheidenes Landesspital für die Erstversorgung oder für Bagatellfälle. Ansonsten fühle ich mich in der benachbarten Schweiz oder Österreich bestens aufgehoben.
Unser Land ist zu klein für ein eigenes Radio, ein eigenes Spital und ein eigenes Krankenkassensystem. Die Rechnungen für diesen Grös­senwahn werden uns regelmässig präsentiert.

Werner Schädler,
Sückastrasse 41, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung