Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Römisch- katholische Kirche in der Trotzphase?

Julius Risch, Christian Anrig, Frieda Schurti, Edith Schädler, Rita Sprenger und Rosmarie... | 23. Mai 2018

Liebe Frau Sprenger,
Als regelmässige Gottesdienstbesucher von Triesen müssen wir mit Erstaunen feststellen, dass ausgerechnet die sich über Veränderungen aufregen, die weder am Sonntag bei der heiligen Messe noch bei Prozessionen anzutreffen sind. Erstaunlich ist zudem die wachsende Anzahl an Schweizer Gottesdienstbesuchern, die die würdig gefeierte Heilige Messe hier im Lande zu schätzen wissen. Mitglieder des Vereins für eine offene Kirche sollten doch so offen und tolerant sein können, es Katholiken zu ermöglichen, ihren eher traditionsverbundenen Glauben leben zu dürfen.
Ob, wie von Ihnen gewünscht, Liechtensteiner Kirchenvertreter in Drittweltländer zur «Weiterbildung» sollten oder es eher so ist, dass Liechtenstein zum römisch-katholischen Entwicklungsland mutiert ist, wäre unseres Erachtens ein treffliches Diskussionthema.
Zum Schluss: Welche und ob gewisse kirchliche Traditionen «aus Trotz» oder aus nachvollziehbaren Gründen nicht mehr stattfinden, wird Ihnen der zuständige Pfarrer sicher gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern.

Julius Risch, Christian Anrig, Frieda Schurti, Edith Schädler, Rita Sprenger und Rosmarie Feger

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung