Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Behauptung ist unwahr!

Thomas Banzer,FBP-Präsident | 25. April 2018

Der vorstehende Leserbrief von Walter Bruno Wohlwend (bereits am Dienstag im «Vaterland» erschienen) hat mich sehr erstaunt und ich sehe mich veranlasst, hier auch öffentlich Klarheit zu schaffen. Gleich zu Beginn halte ich fest, dass die im Leserbrief gemachten Behauptungen, dass verdiente Persönlichkeiten der FBP keine Einladung erhalten hätten, schlicht und einfach nicht wahr sind.
Zum einem richtete sich unsere Einladung an die gesamte Bevölkerung, wie die beiden Inserate in zwei Grossauflagen des «Liechtensteiner Volksblatts», welche an alle Haushalte Liechtensteins verteilt worden sind, belegen. Zum anderen hatte die Vorberichterstattung von Radio Liechtenstein ebenfalls eine Einladung an die gesamte Bevölkerung zum Inhalt. Darüber hinaus publizierte das «Volksblatt» am vergangenen Samstag eine weitere Einladung an die Freunde der FBP.
Viel wesentlicher ist aber die Tatsache, dass alle im Leserbrief genannten Personen auf unserer für diesen Anlass verwendeten Adressliste aufgeführt waren. Günther Meier, der im Leserbrief ebenfalls genannt wird, hat mir gegenüber sogar bestätigt, dass er die Einladung erhalten und dies Walter Bruno Wohlwend auch mitgeteilt habe. Dieser hat diese wesentliche Information offenbar ignoriert um die Wirkung seiner Aussage – leider mit einer offensichtlichen Unwahrheit – zu verstärken.
Wie bereits erwähnt, befinden sich aber auch die anderen Personen auf der Adressliste hinsichtlich der versandten Einladungen. Zurückgekommen ist keines der Couverts. Somit gehen wir davon aus, dass die Einladungen zugestellt wurden. Was die Empfänger mit der Einladung gemacht haben, entzieht sich meiner Kenntnis.
Abschliessend halte ich nochmals klar und unmissverständlich fest, dass die Behauptung, dass wir die von Walter Bruno Wohlwend genannten Personen nicht zu unserer grossen Jubiläumsfeier eingeladen hätten, schlicht und einfach falsch ist.

Thomas Banzer,
FBP-Präsident

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung