Leserbrief

Anmerkungen der Redaktion

redaktion@volksblatt.li | 18. April 2018

1. Max Burgmeier ist Gemeinderat – ein gewählter Vertreter der Triesnerinnen und Triesner – und bleibt das auch bei öffentlichen Facebook-Posts. Und wenn er dies im Nachhinein abstreitet, stellt sich doch die Frage, wer denn am Tag vor dem Post mit Vorsteher Günter Mahl über den «Ländle-Obat» gesprochen hat: Die Privatperson oder der Gemeinderat Max Burgmeier?
2. Alle im besagten Artikel angeführten Zitate von Max Burgmeier hat dieser genau so gesagt.
3. Den Vorwurf, dass der Beitrag etwas mit den Gemeindewahlen 2019 zu tun hätte, weist der Autor klar zurück. Der Auslöser des Artikels war die Tatsache, dass ein Gemeinderat in einer offenen Facebook-Gruppe mit mehr als 2700 Mitgliedern behauptet, dass der Radio-L-Intendant öffentlich lügt. Für diese Aussage lieferte Burgmeier – trotz mehrmaligem Nachfragen – bis heute keine Belege.

redaktion@volksblatt.li

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung