Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Bahnübergang an der Rheinstrasse Nendeln

Willy Marxer,Schwarze Strasse 4, Eschen | 13. April 2018

Laut Pressemitteilung im «Liechtensteiner Vaterland» vom 10. April werden von der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) derzeit Servicearbeiten an der «ÖBB-Bahnstrecke Liechtenstein» vorgenommen. Es ist zu hoffen, dass bei dieser Gelegenheit auch der äusserst schlechte Zustand am Bahnübergang an der Rheinstrasse in Nendeln nicht vergessen und endlich behoben wird. Schon seit seiner letzten Instandstellung – und die liegt nun schon einige Zeit zurück – hat dieser Bahnübergang noch nie die übliche Überfahrts-Qualität im Vergleich mit all den anderen im Land gehabt. Er ist von Anfang an – salopp gesagt – ein «Rumpelübergang» der ganz üblen Art. Kommt dazu, dass es sich hierbei um die wohl verkehrsreichste Strasse des Unterlandes handelt, d. h. pro Tag überqueren diese Stelle einige Tausend Fahrzeuge – Tag und Nacht.
Solange in Sachen Bahnunterführungen im Land anscheinend Stillstand herrscht, sollte dieser Bahnübergang doch zumindest benutzerfreundlich, sicher und Fahrzeugschonend allen Verkehrsteilnehmern zur Verfügung stehen. Und die nahen Anwohner könnten in Zukunft mit weit geringerer Lärmbelästigung rechnen.

Willy Marxer,
Schwarze Strasse 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung