Leserbrief

Unser gemein- sames Haus

Reto Walter Brunhart,2, ul. Vegova, 1000 Ljubljana | 28. März 2018

Es gibt bekanntlich die vier Elemente des Lebens, das sind das Feuer, das Wasser, das Land, und die Luft. Die Erde besteht aus diesen Elementen und seit unserer Geburt leben wir durch und mit diesen vier Elementen.
Wir jedoch, die Menschen, greifen in die vier Elemente ein, beeinträchtigen und stören diese. Land und Wasser sind heute bereits von Unrat, Plastik und achtlos weggeworfenen Medikamenten und chemischen Giften verschmutzt. Wir müssen uns alle selbst fragen, in welchem Ausmass wir persönlich zu dieser Situation beitragen.
Die Meere sind voll mit diesem Unrat, der mit der Zeit durch die elementare Kraft des Wassers zermahlen wird bis zur Nano-Grösse. Diese Plastikteile werden von Fischen und Meeresgetier aufgenommen und vergiften diese. Weltweit über 10 Millionen Tonnen Plastik werden jährlich in die Meere entsorgt, was seit Jahren ein grosses Problem darstellt.
Auch das Element Land, das der Menschheit Essen und Überleben schenkt, wird durch Nano-Plastik beeinträchtigt und vergiftet. Bereits ist die Erde vielerorts in Industrieländern kontaminiert und verschmutzt. Nano-Plastik ist in Pflanzen und Tieren nachweislich vorhanden. Von der Luft will ich nicht sprechen, deren Verschmutzungsgrad allgemein bekannt ist.
Habgier und andere Unsitten geschäftlichen Gebarens, Kriege, mediale Verwirrungen und das damit leicht zu verdienende Geld haben uns mit Blindheit geschlagen und Hörblockaden erwirkt. UN Rufe, erhellende Schreiben wie ‚Laudate Si‘ (In Sorge um das gemeinsame Haus) aus dem Jahre 2015 von Papst Franziskus zu diesem Thema oder Aufrufe der Wissenschaft und aus Kreisen des alternativen Nobel-Preises, verhallen jeweils in der Weite des medialen Windes um die Welt, werden verächtlich gemacht oder gar abgelehnt, statt sie gesellschaftlich zu diskutieren.
Ich wünsche den Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern, dass diese Themen der Welt auch dann und wann im Landtag behandelt werden, sich sorgend um die Menschen im Land oder, dass solche Themen hin und wieder in öffentlichen Reden genannt werden mögen, um Bewusstsein zu schaffen.

Reto Walter Brunhart,
2, ul. Vegova, 1000 Ljubljana

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter