Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sehr geehrte Frau Wohlwend, liebe Renate,

Hans Peter Gassner, Alvierweg 14a, Vaduz | 12. März 2018

Mit Befremden habe ich Ihre Stellungnahme betreffend die Proteste anlässlich der Ausstellungseröffnung im Liechtensteinischen Landesmuseum gelesen (Liechtensteiner Vaterland vom 10. März). Glauben Sie wirklich, dass Blumenbilder eines bestenfalls drittklassigen russischen «Künstlers» in Kombination mit russischen Schönheiten etwas in einem wie Sie schreiben «attraktiven Ausstellungsprogramm» zu suchen haben? Der russische Nationalfeiertag in allen Ehren, aber wo bitte bleibt der in den Stiftungsrichtlinien des LLM verlangte Bezug zu Liechtenstein? Dieser ist bei nur vier von insgesamt 34 Ausstellungen ohnehin kaum vorhanden. Als Steuerzahler interessiert es mich des Weiteren, was die häufigen Russland- und Chinareisen Direktor Vollkommers bezwecken. Ist er vielleicht auf der Suche nach unentdeckten Spuren oder Dokumenten zu Liechtensteins Geschichte? Das können Sie mir als Präsidentin des LLM-Stiftungsrates sicher erklären. In der Annahme, dass Sie in Ihrer Funktion eine sinnlose Verschwendung von Steuergeldern niemals befürworten würden, grüsse ich Sie freundlich.

Hans Peter Gassner,
Alvierweg 14a, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung