Volksblatt Werbung
Leserbrief

Schildbürgerstreich zum Zweiten

Ludwig Schädler,Wangerbergstr. 20, Triesenberg | 10. März 2018

Für die Tunnelsarnierung gibt es keine andere Ausdrucksweise als diesen. Erstaunlich: Ausser Xaver Jehle übt keiner Kritik an diesem Vorhaben. Auch die betroffenen Anrainer in Steg und Malbun sowie die Gemeinde Triesenberg äussern sich nur sehr vage zu diesem Thema. Wenn wir zurückblicken, als die Unterschriften gesammelt wurden für einen neuen Tunnel, haben damals hauptsächlich die Unterländer Stimmbürger das Projekt für einen Neubau verworfen. Dafür wurde ein Werkstollen parallel zum jetzigen Tunnel für Millionen Franken gebaut. Und der bestehende Tunnel in der Durchfahrt verkleinert, auch dies ein Schildbürgerstreich. Warum wurde versäumt, die Einwohner umfassend und ausführlich zu orientieren und informieren. Warum regt sich so wenig aus der Bevölkerung, speziell «am Bärg»? Sind eigentlich die Verantwortlichen vom Tiefbauamt und vom Amt für Infrastruktur noch tragbar?

Ludwig Schädler,
Wangerbergstr. 20, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung