Leserbrief

Falsch zitiert im «Vaterland»

Landtagsabgeordneter Elfried Hasler, Gamprin | 5. März 2018

Im «Liechtensteiner Vaterland» vom 3. März werde ich auf Seite 7 unter dem Titel «Erstaunliches» in einem besonders hervorgehobenen und kommentierten Zitat wie folgt wörtlich zitiert: «Alle Bauten von landesweiter Bedeutung gehören ins Oberland.» Der Titel zum Zitat, «Erstaunliches», ist richtig gewählt. Auch ich war in der Tat erstaunt über dieses nachweislich falsche Zitat. Wie transparenterweise für jeden im Internet-Videoarchiv des Landtages zur Sitzung vom 2. März nachgeprüft werden kann, ist dieses Zitat nachweislich frei erfunden.
Was ich im Rahmen der Debatte über die Schulbauten-Strategie nachprüfbar tatsächlich gesagt habe ist, dass ich der Meinung bin, dass Schulen mit landesweitem Einzugsgebiet, wie insbesondere die Berufsmittelschule (BMS), für mich zentral in den Raum Schaan-Vaduz und nicht, wie nun aufgegleist, nach Ruggell gehören. Die ausführliche und differenzierte Argumentation kann im Videoarchiv des Landtages im 2. Teil vom 2. März, ab Minute 29, abgerufen werden.
Es ist noch zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, dass die politische Berichterstattung im «Vaterland» sehr einseitig erfolgt. Frei erfundene Zitate verstossen nicht nur gegen Artikel 7 des Mediengesetzes, sondern zeugen auch von einem vollständigen Verlust der journalistischen Berufsehre.

Landtagsabgeordneter
Elfried Hasler, Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung