Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Zur Erhöhung des Rentenalters ...

Udo Meesters,Hofistrasse 42, Triesenberg | 17. Februar 2018

... zieht man immer wieder «die Menschen werden älter» in Betracht. Dass aber ein Mensch, der lebenslang in einem handwerklichen Beruf tätig war, bereits nach 55 Jahren körperlich kaputt ist, nicht. Man hört von den Experten so etwas nie. Auch nicht davon, dass ich dem Nachwuchs den Einstieg in den Beruf erschwere, wenn ich fünf oder zehn weitere Jahre bis zur Rente arbeiten darf. Auch nicht davon, dass sich dadurch die Zahl der Invalidenrente-Bezüger erhöhen könnte. Und auch nicht davon, das es im Handwerk immer weniger Nachwuchskräfte gibt.
Ich habe das Glück, wenn ich das so schreiben darf, das ich mit 65 Jahren meine Rente beziehen durfte. Krebs mit 64, körperliche Gebrechen ... und ich war nur in der Gastronomie tätig. Das ist bei vielen anderen ebenfalls Realität, nur mit anderen körperlichen Gebrechen. Und dann liest man überall, das Rentenalter solle man geniessen. Naja.
Für einen nur denkenden und gebildeten Menschen ist die Erhöhung des Rentenalters körperlich gesehen sicherlich kein Problem. Warum nicht ein Flexi-Rentenalter? Eintritt ins Rentenalter für schwer körperlich Arbeitende mit 65, für leicht Arbeitende ab 75. Das würde dann sogar einen positiven Nebeneffekt haben: Der Nachwuchs besinnt sich wieder auf das Handwerk.
Ungerecht? Nein! Ich sehe das als ausgleichende Gerechtigkeit zwischen Bauarbeiter und Büroangestellten. Vielleicht sollten sich einige nicht schwer körperlich Arbeitende mal über diesen Vorschlag Gedanken machen, statt alles gleich zu pauschalisieren. Dann stimmen auch die Rentensicherungen wieder.
Gleichzeitig stösst es bei mir sauer auf, dass dieses Thema auch ein «grosses Thema» der EU und besonders der BRD ist – und nun plötzlich auch hier in Liechtenstein.
Löhne in Euro ... wird dann die Generation nach uns ihre Rente in Euro ausgezahlt bekommen? Oder darf man nicht so kritisch sein und dort Zusammenhänge sehen?
Ich hoffe nur, dass keiner sein Rentenalter erst ab 70 geniessen muss/darf.

Udo Meesters,
Hofistrasse 42, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung