Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Replik an Luda Frommelt, Triesenberg

Jo Schädler,Eschnerstrasse 64, Bendern | 9. Januar 2018

Sehr geehrter Herr Frommelt,
es gibt tatsächlich Menschen in diesem Lande, mit denen es der liebe Gott nicht gut gemeint hat. Jene, denen es nicht gelungen ist, beim Staat unterzuschlüpfen und ein ganzes Leben bei fürstlichem Lohn, bester sozialer Fürsorge und mit Aussicht auf eine wunderbare Pension in ein und denselben Sessel hineinzufurzen. Jene, welche das Geschwätz und das Gesalbte von «uns geht es gut» nicht mehr hören können und wenn es auch noch von einem gut bezahlten Landesangestellten kommt, einfach zum Kotzen finden. Und ausgerechnet Sie, Herr Frommelt, wollen diesen Menschen verbieten, sich ihren Frust, ihren Unmut, ihr Unbehagen und ihre Desillusion von der Seele zu schreiben? Sie, Herr Frommelt, massen sich an, über die Psyche Ihrer Mitmenschen ein Urteil fällen zu können? Warum entmündigen explizit Sie den Zeitungsleser und massen sich an zu diktieren, was ihm serviert werden darf und was nicht? Ausgerechnet Sie fühlen sich dazu berufen, die Zeitungen gegen die freie Meinung aufzuhetzen und ihnen auch noch zu unterstellen, sie missbrauchen Leserbriefe populistisch für ihre Zwecke?
In langer Zeit im Bemühen für die freie Meinung durfte ich feststellen, dass es vor allem Vertreter der Freien Liste sind, welchen es partout nicht gefällt, wenn sich Menschen in diesem Lande erlauben, eine eigene Meinung zu haben. Viele anonyme und auch bekennende Briefe aus deren Glaubensküche an mich machen deutlich, dass das Gefasel der Freien Liste von Menschenrechten, von freier Meinungsäusserung, von demokratischen Grundrechten, von sozial gerecht usw. im Alltag menschlich beängstigend ausgeprägte und sehr selbstherrlich und begehrliche Züge annimmt. Also wenn es denn schon für alle langen muss, dann bitteschön zuallererst für eine freie Meinung – dem Grundpfeiler der Menschrechte für alle und nicht nur für Sie und Ihre Glaubensbrüder.

Jo Schädler,
Eschnerstrasse 64, Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung