Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sensationsleistung Liechtensteins

Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen | 23. Dezember 2017

Da schaffen es doch tatsächlich 0,00003 Prozent der Erdoberfläche, einen Klimabericht, der sich gewaschen hat, aus dem Ärmel zu schütteln. Eine Leistung, an der hierzulande mit Lob nicht gespart werden sollte. Die Emissionen haben wir auch gesenkt aufgrund dessen, dass der Liechtensteiner mehrfach österreichische Zapfsäulen benutzt. Anscheinend wurden an solchen Säulen auch schon jede Menge liechtensteinische Politiker gesichtet. Tatsächlich aber eine Win-win-Situation. Wir zahlen ca. 20 Eurocent weniger pro Liter Benzin, bezahlen die Sprit- und Mehrwertsteuer dem Lande Österreich, sparen dadurch nicht nur Geld, sondern reduzieren auch noch damit den CO2-Gehalt in unserem geliebten Land. Einfach ganz grosse Klasse! So ähnlich spielt sich das Ganze auch beim Kauf von Zertifikaten ab. Sobald wir die Zapfsäulen-Rechnung bezahlt haben und auch das Geld für die Zertifikate überwiesen ist, macht es schwupp und die entsprechende Menge an CO2 verschwindet freiwillig aus der liechtensteinischen Atmosphäre. Mit solch relativ simplen Aktionen retten wir dann unsere Welt. Einfach ein grossartiges Werk, das wir hier geschaffen haben. Da kann man nur noch gratulieren. Wer sich mit dieser fantastischen Leistung nicht geborgen fühlt wie in Abrahams Schoss, dem ist leider nicht mehr zu helfen. Das Allergrösste ist aber, dass die Weiterentwicklung der Treibhausgase bis ins Jahr 2030 prognostiziert wird. Diese Prognose wird aber dadurch vereinfacht, weil «Wasserdampf», der mit 60 Prozent Anteil zu den Treibhausgasen zählt, im Kyoto-Protokoll gar nicht aufgeführt ist. (Ist wohl irgendwie untergegangen, was durchaus mal passieren kann). Zum Schluss noch ein kleines Statement von Mojib Latif, einem der grössten Klima-Alarmisten zum Pariser Klimagipfel: «Da wurde nichts beschlossen, das sind alles nur Absichtserklärungen.» Hochgelobt sei Urvater Abraham und unser Staat.

Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung