Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Inspiration

Kurt Alois Kind,Essanestrasse 164, Eschen | 21. Dezember 2017

Das, Herr Lukas Indermauer, haben Sie in mir geweckt! Danke! Bevor Sie in Liechtenstein etwas schreiben, wäre es sinnvoll, wenn Sie sich auf Schweizer Boden für Ihr Anliegen, die Rheinaufweitung, einsetzen! Auch dort gibt es heftigen Widerstand gegen dieses Projekt! Auch Schweizer Bürger sind nicht so saudumm, wie Sie es annehmen. Sie lassen sich auch nicht von Umfragen an 500 Personen blenden! Die Schweizer wissen genau, dass solche Umfragen keinen Wert haben, sondern nur reine Manipulation und Blendwerk sind! Nur eine Umfrage unter allen Bürgern ist eine der Wahrheit entsprechende Angelegenheit! Aus­serdem hat sich der Herr Regierungschef, Adrian Hasler, persönlich auf Radio L gegen diese Rheinaufweitung ausgesprochen! Wir Liechtensteiner schauen zuerst einmal zu, bis auf Schweizer Boden alle Rheinaufweitungen gemacht sind.
Sie wissen, es gibt auf der ganzen Welt Überschwemmungen, die katastrophal ausser Rand und Band sind! Oder schauen Sie keine Nachrichten? Wenn bei so einem Hochwasser nichts passiert ist, dann können wir mal darüber reden ...
Aber bis es so weit ist, wendet unser Liechtensteiner Volk die einfache Bauernschläue an: «Do luagen müar zerscht amol gmüetlich zua, was üer tond, wenn euri Dörfer abgsoffa sind, denn sähen müer witer!»

Kurt Alois Kind,
Essanestrasse 164, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung