Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Spende gleich schlechtes Gewissen?

Josef Oehri, Hilfe für Kinder in Kambodscha, Oberweilerstrasse 23, Ruggell | 16. Dezember 2017

Lieber Udo Messters, Ich denke nicht, dass Spenden geleistet werden, um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Man tut dies, um zu helfen, und nichts anderes. Man gibt es auch Organisationen oder Privatleuten, denen man vertrauen kann, die auch regelmässig berichten, was mit den Spenden passiert. So soll es auch sein. Auch ich bin gegen Waffenexporte jeglicher Art, denn sie bringen Tod, Verwüstung und Vertreibung. Wer daran Geld verdient, ist kein guter Mensch. Wir Europäer, besser gesagt, die Industriestaaten sollten mal darüber nachdenken, diese Geschäfte zu verbieten ... Trotzdem einen lieben Gruss aus Asien und eine frohe Weihnacht, die bei uns in Frieden gefeiert werden kann.

Josef Oehri, Hilfe für Kinder in Kambodscha, Oberweilerstrasse 23, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung