Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Entscheid des Landtags ist zutiefst zu bedauern»

Dr.oec. Herbert Werle,Am Irkales 7, Vaduz | 9. Dezember 2017

Der Entscheid des Landtages von Liechtenstein, das Gesundheitsabkommen mit der Schweiz abzulehnen, kann nur zutiefst bedauert warden.
Zutiefst bedauert aus Sicht der Liechtensteiner, die freien Zugang zu den Ärzten in der Schweiz erhalten hätten. Zutiefst bedauert aus Sicht der Beziehungen zur Schweiz, wo nach der Ablehnung der Swisscom, für die Übernahme der Telecom Liechtenstein, ein weiterer wichtiger Entscheid gegen die Schweiz gefällt wurde. Der kurze Arm der Lobbyorganisation Ärztekammer scheint tiefer in den Landtag zu reichen, als man für möglich gehalten hätte. Heimatschutz für eine bevorzugte Minderheit, gegenüber dem Vorenthalten von Vorteilen für eine grosse Mehrheit, auf Kosten der guten Beziehungen zur Schweiz.
Wie das im Interesse Liechtensteins liegen kann ist schleierhaft, aber das wissen die gegen das Abkommen stimmenden Landtagsabgeordneten wahrscheinlich besser.

Dr.oec. Herbert Werle,
Am Irkales 7, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung