Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Vielfältige Gründe für mein Nein»

Ado Vogt,stv. DU-Abgeordneter | 16. Juni 2017

Langsamverkehrsbrücke

In den Landeszeitungen wurde wiedergegeben, dass ausschliesslich der Standort der Brücke zum Nein von sechs Abgeordneten im Landtag führte. Das war bei mir nicht so.
Ich habe in meinem Votum klar folgende Kritikpunkte zum Ausdruck gebracht: Diese Brücke stellt weder in verkehrstechnischer noch volkswirtschaftlicher Sicht eine Notwendigkeit dar. Im Nachgang zu den Sparmassnahmen der letzten Jahre ist für mich ein Kredit von 1,1 Millionen Franken für etwas, das nicht dringend gebraucht wird, zu hoch. Ich befürchte, dass der Langsamverkehr von aktuell zwei Brücken neu einfach auf drei Brücken verteilt wird – somit also kein zusätzlicher Nutzen entsteht.
Ebenso lasse ich das Argument der guten Beziehung zur Schweiz nicht gelten. Falls es einer Fahrradbrücke bedarf, um die freundnachbarschaftlichen Beziehungen zum Ausdruck zu bringen, dann haben wir ein grundlegendes Problem.
Deshalb habe ich auch als Oberländer mit Nein gestimmt.

Ado Vogt,
stv. DU-Abgeordneter

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung