Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die Masse als Opfer medialer Gehirnwäsche

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren | 13. Juni 2017

Klimaabkommen

Es ist angenehmer, sich hinter das riesige Lügengebäude der Allermächtigsten zu stellen, als für die Wahrheit einzustehen. Ja, es ist angenehmer, die uns in den Leitmedien seit Jahren aufgetischten CO2-/Klimalügen zu fressen, als in seriösen Alternativquellen der Sache kritisch auf den Grund zu gehen (siehe etwa Interviews mit dem aufrichtigen Klimaexperten Lord Christopher Monckton auf Youtube.com).
Mehrheit garantiert nicht Wahrheit! Dass sich Liechtenstein die Unmenge an Staaten, die der CO2-/Klimalüge folgen, zum Vorbild genommen hat, ist weder charakterfest noch weitsichtig. So sagten denn am 9. Juni 2017 21 unserer 25 Abgeordneten Ja zum Klimaabkommen – einfach nur traurig. Dass dieses Klimaabkommen ein böser, diktatorischer Wolf im Schafspelz ist, wird die Zukunft beweisen.

Haben wir denn wirklich gar nichts aus der Vergangenheit gelernt?! Wie kam es, dass (etwa im vergangenen Jahrhundert) Völker trotz guten Willens monströse Diktaturen möglich machten? Die Wegbereiter jener Diktaturen hatten sich bei der Aufarbeitung der Schuldfrage folgendermas-sen gerechtfertigt: 1) Unwissenheit und Täuschung: Man habe von den üblen Plänen der Machthaber nichts gewusst; man sei letztlich also getäuscht worden. 2) (Blinder) Gehorsam: Man sei halt (guten Willens) den Anweisungen von oben gefolgt.
Zu Punkt 1: Haben wir wirklich nichts von dieser CO2-/Klima-Täuschung gewusst? Doch, denn warnende Kommentare gab es von verschiedener Seite. Zu Punkt 2: Leider hat man auch diesmal (wie zu anderen Zeiten der Weltgeschichte) der «Obrigkeit» – in diesem Falle der «Lehre» der UNO etc. – fast blind gehorcht.

UNO & Co., Leitmedien, Zeitschriften, (getäuschte und gekaufte) Naturwissenschaftler, wichtige Politiker, Schauspielgrössen, Spielfilme, Talkshows, gesteuerte Kampagnen, Lehrbücher – sie alle trichtern der Weltbevölkerung seit Jahren die verlogene CO2-/Klima-«Lehre» ins Hirn. Massenmanipulation und Gehirnwäsche lassen grüssen. Das Tragische an der Sache: Die Masse weigert sich zu glauben, dass sie seit Jahren mit Lügen gefüttert und manipuliert wird.

Die mörderische Ideologie des Kommunismus gab (und gibt!) sich hinterhältigerweise den Schein der Gerechtigkeit – und forderte (daher) bisher über 100 Millionen Tote. Und dennoch verschliesst man jetzt die Augen vor der Tatsache, dass auch in der heutigen Politik das Böse im Deckmantel des Guten daherkommt: Der scheinheilige Klimaschutzvertrag steht für Feudalismus und Weltkommunismus. Also für Diktatur. Angstfreies Gebet macht Sinn.

Urs Kindle,
Binzastrasse 51, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung