Leserbrief

Patientenrecht

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell | 6. Juni 2017

HCK

Es ist mir in der letzten Zeit aufgefallen, dass doch einige Bekannte von mir gerne Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Zurzeit ist HCK sehr beliebt, ein Präparat mit Mikronährstoffen. Es wird individuell auf die Bedürfnisse der Person abgestimmt. Für die richtige Zusammenstellung muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Das ist korrekt und wichtig.
Wichtig ist auch, dass sie das Formular wahrheitsgetreu ausfüllen. Möglicherweise nehmen sie noch andere Nahrungsergänzungsmittel zu sich ausser HCK, oder eben Medikamente, die eine Aufnahme von wichtigen Mikronährstoffen im Körper beeinflussen. Andererseits sind zu viel an Mikronährstoffen auch nicht gesund. Es kann unerwünschte Wirkung auslösen, wie zum Beispiel Juckreiz. Gerade bei den fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K) ist Vorsicht geboten. Sie haben das Recht, sich bei dem oder der Apotheker/-in aufklären zu lassen. Fragen sie auch nach den notwendigen Fettsäuren, wie Omega 3 und 6. Ohne die ungesättigten Fettsäuren, Amiosäuren und Enzyme kann der Körper die Mikronährstoffe nicht aufnehmen. Andererseits ist es auch ihre Pflicht, die Fragen, u. a. auch betreffend ihrer Ernährungsgewohnheiten, wahrheitsgemäss zu beantworten. Nur so kann der oder die Apotheker/-in sie seriös beraten.

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung