Leserbrief

Zustand der Nation

Markus Falk,Möliweg 16A, Schaan | 17. November 2015

Optimistisch in Zukunft

Den interessierten Bürger unseres Landes beschleicht aktuell das Gefühl, dass in politischer Hinsicht Endzeitstimmung herrscht. Unser Staat und die Regierung haben versagt. Staatsnahe Betriebe sind per se im Chaos angekommen. Sogar die Liechtensteinische Landesbank, die mit Steuern, Dividenden und anderen Abgaben unserem Staat Einnahmen im Rahmen der kompletten Staatsreserven beschert hat, wird als fehlgeschlagene Investition unseres vetternwirtschaftlichen Staatsapparats gebrandmarkt. Innovation und neue Ideen sind tot, sie könnten ja in einem Scheitern enden. Die Neinsager haben die Kontrolle übernommen. Unser Land erfreut sich eines grossen Wohlstands, allerdings herrscht Katzenjammer vor. Unsere Sozialsysteme haben noch nie so viel Geld ausgeschüttet und umverteilt. Nun sollen sie für die nächste Generation fit gemacht werden. Aber das ist ja unsolidarisch und unsozial (wie zynisch!). Was würde mein «Urneni» über diesen Gemütszustand in seinem geliebten Liechtenstein sagen? Bestimmt würde er sich sehr wundern. Die Zukunft birgt wie immer grosse Herausforderungen. Ohne eine grosse Portion Optimismus, Mut, Risikobereitschaft und Solidarität werden wir in Zukunft nicht erfolgreich sein können. Genau das wünsche ich mir, nicht zuletzt für unsere Kinder.


Markus Falk,
Möliweg 16A, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung