Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Kätzchen von Hund zerfetzt

Lukas Meier,Hub 36, Eschen | 21. Oktober 2015

Offene Fragen

Unser Kätzchen «Susi» wurde von einem mittelgrossen Hund angegriffen und regelrecht zerfetzt. Das Drama spielte sich am vergangenen Samstag, den 17. Oktober 2015, kurz vor Mittag in Eschen ab. Der Hundebesitzer, der seinen grauen Mercedes mit FL-Kennzeichen auf dem Fahrradstreifen/Gehweg zwischen ThyssenKrupp Presta und Reich Transporte abgestellt hatte, liess den Hund frei laufen. Der Hundebesitzer riss zwar den Hund weg, liess das halbtote Kätzchen aber liegen, ohne sich weiter darum zu kümmern. Ein junger Mann, der das Drama beobachtet hatte, rief seine Freundin an, die dann mit anderen das schwer verletzte Kätzchen in die Tierklinik Rankweil brachte und den Vorfall auf Facebook bekannt machte. Damit erfuhren wir vom Schicksal unserer Susi. Dem jungen Mann, seiner Freundin und den anderen Beteiligten möchten wir für die Hilfe herzlich danken, denn ohne diese Soforthilfe wäre unser Kätzchen elend zugrundegegangen.
Wir ersuchen den Hundebesitzer, sich bei uns zu melden, denn es gibt noch ein paar Fragen zu klären. Entweder unter der E-Mail-Adresse info@rocknacht.li oder der Telefonnummer 079 217 74 23.

Lukas Meier,
Hub 36, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung