Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Zu hohe Kosten für die Senioren

Peter Blaser,Oberfeld 76, Triesen | 6. Oktober 2015

Fahrtüchtigkeitsprüfung

Zur periodischen medizinischen Überprüfung, der Fahreignung, bei Seniorinnen und Senioren: In Liechtenstein leben gemäss der Bevölkerungsstatistik, per 31. Dezember 2014, 3938 Personen, die älter sind als 70. Davon fahren circa 3000 Auto. Jedes Jahr müssen also 1500 Personen zum medizinischen Test antraben. Das heisst auch, sie müssen nach dem Test, sofort vor Ort, 120 Franken in bar bezahlen. Die Summe von rund 180 000 Franken teilen sich sieben oder acht auserwählte Ärztinnen oder Ärzte. Also bekommt jeder im Schnitt etwa 22 500 Franken. Gerecht wäre, dass alle Ärztinnen oder Ärzte diesen Test durchführen dürfen.
In der Schweiz gilt das gleiche Verkehrsgesetz wie in Liechtenstein.
Dort kostet derselbe Test 60 bis maximal 80 Franken. Dort gibt es einige Hausärztinnen und Hausärzte, die ihren langjährigen Kunden beziehungsweise Patienten keine Rechnung stellen.
Ich bin überzeugt, dass es auch in Liechtenstein einige Hausärztinnen und Hausärzte gibt, die diesen notwendigen Test gratis machen würden. Kennen und betreuen sie ihre Patienten doch über mehrere Jahrzehnte.
Meinungen und Anregungen zum Thema bitte an peter@blaser.cc.


Peter Blaser,
Oberfeld 76, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung