Volksblatt Werbung
Leserbrief

Um Himmels willen!

Willy Marxer,Schwarze Strasse 4, Eschen | 10. September 2015

Flüchtlingskrise

Ist das Flüchtlingselend nicht schon erschreckend genug, dass hierzulande auch die kirchlichen Alarmglocken Sturm läuten müssten? Liechtensteins Kirchen aber wollen laut «Volksblatt»-Bericht vom 9. September trotzdem noch abwarten – aber, auf was denn? Angeblich gibt es für die Flüchtlingsunterbringung keinen Grund zur Eile. Schon gar nicht für zusätzliche. So wird hier also die viel zitierte Nächstenliebe gehandhabt. In der Tat, sie bleibt wieder einmal auf der Strecke und ist nichts als eine gute Idee. Flüchtlinge in grösster Not (streng abgezählt) einfach zur Landessache zu erklären um weitere von ihnen möglichst den umliegenden Staaten zu überlassen, ist der Gipfel von starrer Ignoranz. Ich werde künftig meine Spenden und Steuern in kirchliche Kassen entsprechend überlegen müssen.

Willy Marxer,
Schwarze Strasse 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung