Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Laudato si»: Mitwelt-Sorge unseres Papstes

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 4. Juli 2015

Glaube

Noch nie hat ein päpstliches Schreiben eine so grosse Neugier und auch so Erfolg versprechende Zustimmung gefunden. Haben Sie es gelesen? Oder wenigstens eine Beurteilung davon? Zum Beispiel von Günther Boss im «Volksblatt»? Wegbereitung war schon der Titel aus dem Sonnengesang von Franz von Assisi, den nicht nur die Franziskaner singen. Bruder Franz ist weit über die katholische Kirche hinaus bekannt. Der Papst aus Argentinien hat dessen Namen sehr bewusst gewählt, nachdem er schon in Buenos Aires den erzbischöflichen Palast den Armen zur Verfügung gestellt und allein ohne Auto in einer kleinen Wohnung gelebt hat.
Franziskus ist der Hirte aller, vor allem aber der Armen. Er verbindet in seinem Schreiben die soziale Frage überzeugend mit dem Klimawandel. Hauptschuld daran gibt der Papst mutig mit Recht den Ländern des Nordens. Für ihn ist es eine Glaubensfrage in Bezug auf die Schöpfung.
Er hat sein Schreiben so einfach geschrieben, dass alle den Inhalt verstehen können. Die «Ungläubigen» und Kirchenfernen freuen sich vor allem «über die vielen Begriffe aus ihrem Wortschatz, wie Wegwerfkultur, Verschmutzung, Verfall der Lebensqualität (…).»
Enttäuscht sind wohl die Asiaten, weil der Papst nicht erwähnt, dass viele dieser «Werte» aus ihren uralten Religionen stammen. Dass die Milliardäre dieses Papstschreiben kritisieren, wundert wohl niemand; viele freut es wohl, dass Kardinal Müller im Vorwort zur Taschenbuchausgabe schreibt, der Papst wolle mit dieser Enzyklika in Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen eintreten.
Das Rundschreiben «Laudato si» geht wirklich alle Menschen an; die Erde ist ja das gemeinsame Vaterhaus aller Kinder Gottes (nicht nur der Christen!). Der Papst spricht nicht von guten Ideen, sondern von der bedrohten Überlebenswirklichkeit aller. Die Regierungen müssen der Wirtschaft Grenzen setzen – nicht umgekehrt!
Laudato si, o mio Signore – gelobt seist du, mein Herr!

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung