Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Kita-Gerechtigkeit

Daniel von Wachter,Brata 6, Mauren | 18. Januar 2016

Finanzierung

Sigvard Wohlwend (am 14.1.2016) hält den Leserbriefschreiberinnen, welche ihre Kinder selbst betreuen und deshalb die Kita-Subvention ausgezahlt bekommen möchten, entgegen, dass dann ja auch Leute eine Entschädigung für nicht in Anspruch genommene Subventionen beim Wohnbau, beim Studium und beim Mutterschaftsurlaub fordern könnten. So ist es! Kita-Subvention mit einer entsprechenden Zahlung an selbstbetreuende Eltern ist besser als ohne eine solche – aber die einzige ganz richtige und gerechte Lösung ist es, alle Subventionen ganz abzuschaffen! Kultur und Wirtschaft sollen den Überzeugungen und Entscheidungen der Menschen entspringen, nicht den Entscheidungen von Politikern. Dann regeln die Menschen untereinander, wie viele und was für Kitas und welches Betreuungsverhältnis sie möchten. Die Befriedigung der Wünsche eines jeden, die Ressourcenallokation und die Qualität der Produkte, Dienstleistungen und Kulturgüter werden besser, als jeder Staat es erreichen könnte.

Daniel von Wachter,
Brata 6, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung