Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

So gefährlich sind Arzneimittel im Alter

Agnes Dentsch,Poliweg 12, Ruggell | 15. Mai 2015

Gesundheitswesen

Focus.de berichtete: «Wer mehrere Medikamente gleichzeitig einnimmt, muss aufpassen. Selbst gängige Mittel wie Betablocker oder Aspirin können unerwünschte Wechselwirkungen provozieren. Das ist vor allem für Senioren lebensgefährlich. Morgens die kleinen rosa Pillen, mittags zwei von den grossen runden Tabletten und am Abend noch einige Tropfen aus der gelben Flasche – ein solcher Medikamentenmix ist für viele Deutsche All-tag. Rund 1250 Tabletten schluckt jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr. Gerade ältere Menschen, die an mehreren Erkrankungen leiden, nehmen häufig mehr als drei verschiedene rezeptpflichtige Medikamente am Tag ein. In einer Umfrage von test.de mit 996 Senioren schlucken rund zehn Prozent der Befragten Pillen, die für Ältere problematisch sind. 37 Prozent der Umfrageteilnehmer nehmen fünf oder mehr rezeptpflichtige Medikamente ein, fast die Hälfte gibt an, von ihrem Hausarzt nicht über ihren Medikamentenmix beraten worden zu sein. Die Pharmakologin Petra Thürmann warnt gegenüber Stiftung Warentest, dass 10 bis 15 Prozent der Klinikeinweisungen älterer Patienten auf Arzneimittel zurückzuführen seien.»
Nicht nur in Deutschland werden zu viele Medikamente verschrieben, sondern auch in Liechtenstein. Nicht nur in Deutschland führen zu viele Medikamente bei Älteren zur Klinikeinweisungen, sondern auch in Liechtenstein. Was liegt hier nahe: lassen Sie ihre Medikamente überprüfen.

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung