Leserbrief

Dankeswort von Pfarrer i. R. Franz Näscher

Pfarrer i. R. Franz Näscher | 25. April 2015

Goldenes Priesterjubiläum

Im Jubiläumsgottesdienst am vergangenen Sonntagnachmittag sagten uns die beiden Emmaus-Jünger im Evangelium: «Brannte uns nicht das Herz, als er mit uns redete und wir ihn am Brotbrechen erkannten?»

Etwas davon durften wir bei der Feier des Gottesdienstes erfahren. Nicht nur mir hat das lebhafte Beten und Singen tiefen Eindruck gemacht. Ich danke allen, die damit zur würdigen Feier beigetragen haben, besonders dem Kirchenchor mit Peter Öhri als Dirigent und Peter Meier an der Orgel. Ein herzlicher Dank geht an Pfarrer Roland Casutt und an den Mesmer Franz Kobler für mancherlei Vorbereitungen, die zur Feier beigetragen haben; Pfarrer Casutt danke ich auch für das Grusswort zum Beginn des Gottesdienstes; ebenso dankbar bin ich P. Prior Vinzenz Wohlwend für seine Predigt und den Konzelebranten.
Auch der anschliessende Apéro beim Primarschulhaus war eindrücklich. Ich danke Vorsteher Donath Oehri und der Gemeinde, die dazu eingeladen haben. Ebenso danke ich dem Trachtenverein, der den Apéro ausgeschenkt hat, sowie der Feuerwehr für verschiedene Dienste. Dankbar bin ich auch den Vereinen, die mit ihren Vorträgen und Grussworten zur Gestaltung des Apéro beigetragen haben: dem Musikverein Konkordia, dem Gesangverein Kirchenchor Bendern-Gamprin und dem Vaduzer Kirchenchor, dessen unerwarteter Auftritt für mich eine ganz besondere Freude war.
Ich danke für die vielen anerkennenden Worte, für die Geschenke und vor allem für die Spenden zugunsten Notleidender und Hilfsbedürftiger im grossen brasilianischen Bistum von Erwin Kräutler. Mir persönlich sind Spenden von 17 270 Franken übergeben worden; dazu kommt die Kollekte im Gottesdienst von 1945.35 Franken, sodass ich aufgerundet 20 000 Franken überweisen kann. Vergelts Gott!
Ich bin allen dankbar, die in irgendeiner Weise zum schönen Gelingen des Jubiläums beigetragen haben. Mein Dank geht dabei auch an alle, die mich in den 50 Jahren als Seelsorger begleitet und unterstützt haben.

Pfarrer i. R. Franz Näscher

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung