Leserbrief

2015 Ostern: Gottes Aufrichtfest für uns Menschen

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 18. April 2015

Glaube

Der nächste Credo-Stamm findet am Mittwoch, den 22. April, ab 17 Uhr im Hotel Deutscher Rhein, Bendern, statt. Alle Angehörigen, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

Credo, Laienbewegung im Erzbistum Vaduz

So las ich im «Sonntag» 15/2015. Das machte mich neugierig und ich las weiter: «Ostern verpflichtet zu ganzjähriger österlich-aufrichtender Seelsorge.» Jesus hat als Auferstandener seine Jünger, die am Karfreitag beschämend versagt hatten, nicht getadelt, sondern ganzheitlich aufgerichtet. Er wünschte ihnen Shalom = Frieden – allumfassendes Wohlbefinden.
Wenn ich seit zwei Jahren mündliche und schriftliche Botschaften von Papst Franziskus höre beziehungsweise lese, habe ich den Eindruck, dass er genau das tut – er richtet auf. Kein Wunder, dass Ihm die Menschen zujubeln, wie sie Jesus nachgelaufen sind. Jemand nannte Papst Franziskus mit Recht «Weltseelsorger». Und wir Getaufte brauchen ihn dringend.
Kardinal Martini sagte kurz vor seinem Tod (2012): «Die Kirche, die 200 Jahre hinter der Zeit zurückgeblieben ist, muss einen radikalen Weg des Wandels begehen, angefangen vom Papst und den Bischöfen und Kardinälen.» Die Kirche dürfe die «Versager» nicht strafen, «sondern muss den Menschen an Wendepunkten und in den Schwächen des Lebens eine Hilfe anbieten».
Das tut Franziskus seit seiner Wahl, die die ganze Welt überrascht hatte: «Die Einladung zur Kommunion richtet sich an die Suchenden und Bedürftigen.» Bei einer anderen Gelegenheit sagte er: «Die Kommunion ist nicht eine Belohnung für die Braven, sondern eine Medizin für die Verzweifelten und Verwundeten» – also ein «Aufrichtfest».
Nicht alle sehen es so – leider. Es lässt aufhorchen, wenn der Vatikan-Kenner Marco Politi sein Buch «Franziskus unter Wölfen» betitelte. Beten wir für unseren mutigen Papst – und für seine Gegner!

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung