Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Zu kurz gedacht

Vorstand der jungen FBP | 16. April 2015

Motionen der FL

Die Freie Liste hat zwei Motionen eingereicht. Einerseits, um die doppelte Staatsbürgerschaft bei Einbürgerungen ohne Verzichtsvoraussetzung auf die angestammte Staatsbürgerschaft zuzulassen, und andererseits, um die Einbürgerungsfrist bei der erleichterten Einbürgerung zu halbieren. Dabei stellt sich folgende Frage: Soll man wirklich den liechtensteinischen Pass erhalten, wenn man sich vor der Einbürgerung bei einer Auswahl von zwei Staatsangehörigkeiten nicht für die liechtensteinische entscheiden kann? Wir meinen Nein! Es ist zwar bestimmt ein emotionaler Entscheid, aber die liechtensteinische Staatsbürgerschaft muss einen Wert haben. Überdies müsste sich eine namhafte Ausländergruppe, unter anderen die Österreicher, weiterhin für einen Pass entscheiden, weil das Herkunftsland keine doppelte Staatsbürgerschaft zulässt.
Änderungen im Bürgerrechtsgesetz werden immer dann aktuell, wenn die seit Jahrzehnten angestrebte Drittelsbegrenzung der ausländischen Wohnbevölkerung überschritten wird. Der Ausländeranteil beträgt aktuell 33,7 Prozent. Durch die Halbierung der Einbürgerungsfrist hätte eine beträchtliche Anzahl an Ausländern die Möglichkeit, die liechtensteinische Staatsbürgerschaft zu erhalten. Vor allem durch die Kombination beider Motionen würde die Anzahl an liechtenstein-ischen Staatsbürgern künstlich erhöht und der Ausländeranteil dementsprechend gesenkt werden. Doch ist es sinnvoll, den Ausländeranteil durch erleichterte Einbürgerungen – kurzfristig – zu senken? Der Effekt wäre zudem nur einmalig im Einführungsjahr durch die erhöhte Anzahl an Einbürgerungen zu spüren und würde mittel- bis langfristig gesehen die Quote nicht senken. Diese würde sich nach einer gewissen Zeit wieder auf einer ähnlichen Höhe einpendeln. Deshalb sprechen wir uns klar gegen die Motionen der Freien Liste aus.


Vorstand der jungen FBP

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung