Leserbrief

Grundproblem nicht erkannt

Sigi Scherrer, Landstrasse 79, Vaduz | 13. April 2015

Gesundheitswesen

Das Interview «Abstrafung der kranken Menschen» mit den beiden Ärztekammervertretern Ruth Kranz-Candrian und Stefan Rüdisser auf Seite 5 des «Liechtensteiner Vaterland» vom 11. April 2015 zeigt, dass die eigentliche Problematik des Gesundheitswesens nicht gesehen wird – nämlich die Verluderung des Gesundheitswesens zum Gesundheitsmarkt. Dieser basiert auf dem aristokratischen Anspruch, jedem von uns stehe fraglos das Beste zu, und unseren Ängsten. Nun sind wir Egoisten genug, uns jeden therapeutischen Luxus zu leisten, und Angsthasen genug, diagnostische Sicherheit um jeden Preis zu fordern. Das beginnt dann dort, wo selbst bei Bagatellen die teuersten Diagnostikverfahren zum Einsatz kommen, und zieht sich hin bis zum anderen Ende des Spektrums, wo Operationen noch an todkranken Menschen durchgeführt werden. Nur wenn es uns gelingt, das Gesundheitswesen von den neoliberalen Marktmechanismen zu befreien, wird es wieder bezahlbar, effizient und moralisch vertretbar.

Sigi Scherrer,
Landstrasse 79, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung